02-2021 # G2 Gasgeruch unklar

31.01.2021 - 20:16 Uhr, G2 Gasgeruch unklar

B R E M M : Am Sonntagabend wurden die Feuerwehren Bremm, Ediger-Eller und Ellenz-Poltersdorf zu einem "unklaren Gasgeruch" alarmiert.

Vor Ort trafen die Einsatz Kräfte der Feuerwehr auf die Besatzungen des RTW und des NEF, die bereits eine ältere Person mit unklaren Vergiftungs-Symptomen > Erbrechen, Durchfall, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel < betreuten.

Diese Symptome können bei CO oder CO² Vergiftungen, aber auch als Nebenwirkungen zu bestimmten Medikamenten oder bei CORONA auftreten.

Der Rettungsdienst betreute die "Verletzte" Person. Durch die Feuerwehr Bremm wurde eine erste Erkundung unter Atemschutz vorgenommen. Hierfür kam der CO-Warner des Rettungsdienstes zum Einsatz. So konnten zumindest die CO-Gefahr ausgeschlossen werden.

Die Erkundung ergab Anzeichen für den unsachgemäßen Einsatz der Öfen. Insgesamt waren 5 Öfen im Haus vorhanden (3 mal Holz - 2 mal Katalytofen). Ein Katalytofen wurde in einem viel zu kleinen Raum betrieben. Ein Holzofen zeigte deutliche Undichtigkeit der Ofenrohre. Außerdem war die Wohnung leicht verraucht.

Daher wurde Sicherheitshalber auch noch der Kanin überprüft. Auch dies ohne erkennbare Gefahr.

Neben der Feuerwehr waren auch die Polizei und der Rettungsdienst vor Ort. Die Einsatzleitung wurde vom Wehrleiter der VG Cochem übernommen.

Eine Fehlfunktion bzw. falsche Bedienung der verschiedenen Öfen wird als wahrscheinlich angenommen.

Neben der Feuerwehr waren auch die Polizei und der Rettungsdienst vor Ort.

 

Zeit der Alarmierung: 31.01.2021 - 20:16 Uhr

Art der Alarmierung: Sirene (Leitstelle Koblenz)

Einsatzdauer: ca. 1 1/4 Stunde

 

 

Fotos: FF Bremm (D. Probst) + DRK Cochem-Zell (P. Dumont + N. Scholl)