11-2021 # H3 Höhen- und Tiefenrettung

11.09.2021 - 15:15 Uhr, H3 Höhen- und Tiefenrettung (abgestüzter Radfahrer)

Ediger-Eller: Die Feuerwehr Bremm wurde durch die Leitstelle Koblenz zu einem gestürzten Radfahrer in der Nähe des Rettungspunktes 601 alarmiert. Der Mann sei ca. 20 Meter tief, einen steilen Abhang hinter gestürzt und nun schwer verletzt. Die FF Bremm wurde zusammen mit den Feuerwehren Ediger-Eller und Cochem alarmiert.

Die FF Ediger-Eller war ersteintreffend und hatte bereits mit der Patientenversorgung begonnen. Danach trafen ein NEF und ein RTH (Landeplatz erstmal nicht bekannt) ein. Der ebenfalls auf der Anfahrt befindliche RTW Zell wurde durch das TSF-W der FF Bremm von Ediger bis kurz vor die E-Stelle geführt.

Anschließen stand die FF Bremm in Bereitstellung um ggf. die RTH Besatzung zur E-Stelle zu fahren. Dies war jedoch nicht nötig. Der RTH konnte die med. Besatzung an einer kleinen Wiese am Moselufer absetzen, sodass diese fußläufig zur E-Stelle gelangen konnten.

Als die FF Bremm etwas später, zeitgleich mit der Bergrettung des DRK Cochem, an der eigentlichen E-Stelle eintraf, übernahm die Bergrettung die technische Unterstützung bei der Rettung des Verletzten.

Die FF Bremm wurde nicht eingesetzt.

Der Radfahrer hatte sich sehr schwere Verletzungen zugezogen. Darunter mehrere Gesichtsfrakturen, sowie Frakturen von Brustbein und vermutlich auch Frakturen mehrere Brustwirbel. Der Patient wurde nach der technischen Rettung aus dem Abhang an den Rettungsdienst übergeben und per Helikopter ins Bundeswehr-Zentralkrankenhaus nach Koblenz geflogen.

Wir wünschen dem Verletzten eine vollständige Genesung und gute Besserung.

 

Zeit der Alarmierung: 11.09.2021 - 15:15 Uhr

Art der Alarmierung: Sirene (Leitstelle Koblenz)

Einsatzdauer: 1 Stunde 10 Minuten

 

Quelle: Rettungskarten Forst RLP

  

Quelle: google (helblau Radweg, dukelblau Anfahrt Feuerwehr Bremm)